Philosophie


 

Hochwertige Bio-Qualität

Bio-Tee von nur natur zeugt von einer unverwechselbaren Güte, die höchsten Anforderungen gerecht wird und viele Auszeichnungen erfahren hat. Es ist das Verdienst von vielen Menschen in den Teegärten, einer intakten Umwelt und dem gemeinsamen Wunsch, herausragende Bio-Tees zu erschaffen. Bio-Zertifizierung ist gut. Es ist ein erster Schritt zu einem nachhaltigen Teeanbau. Doch großartiger Bio-Tee verlangt mehr. Es braucht ein dauerhaftes Gleichgewicht von Mensch und Natur, eine Perspektive und viel Wissen, um langfristig außergewöhnliche Tees herzustellen. nur natur öffnet die Tore zu einer unverwechselbaren Welt des Tees. Willkommen in der Welt des vollkommenen Genusses.

Fairer Genuss. Wirklich.

Wer Tee aus Ländern wie China und Indien genießen möchte, kann dabei auch die Lebenswirklichkeit der Menschen in den Teegärten verbessern. Das ist ein Gebot der Fairness und langfristig sogar eine ökonomische Notwendigkeit. Denn dort, wo die Lebensbedingungen dauerhaft schlecht sind und keine Perspektiven entstehen, verlässt die junge Generation womöglich ihre Heimat.
Die Situation der Menschen in den Teegärten gehen nahe. Diese nachhaltig zu verbessern ist ein langer Prozess, der sehr anspruchsvoll ist. Viele Hürden, wie Landflucht oder Kostendruck, der durch Abhängigkeiten zu Großabnehmern enstehen kann, sind nur einige Faktoren, die einen unmittelbar kritischen Einfluss auf die Lage mit sich bringen. Als TeetrinkerInnen können diese Faktoren ernst genommen werden, denn es gikt verantwortlich zu handeln.
Mit verschiedenen Projekten für verantwortungsvolles Handeln, wie dem fairbiotea Projekt in der Volksrepublik China wird daran gearbeitet, die Region mit ihren fleißigen Menschen nachhaltig zu stärken. Entlohnungssysteme, die konkrete ökologische Verbesserungen bewirken, Schulungen, Verbesserungen in der Infrastruktur, wie der Aufforstung, dem Bau von Schulen, der Bereitstellung von Gaskochern helfen konkret.
Auch in Indien werden neue Perspektiven geschaffen: der Teegarten Seeyok in der Region Darjeeling führte als Erster Managementaufgaben für Frauen ein. Dafür wurde der Teegarten auch schon angefeindet. Diese Entscheidung nie zu revidieren, ist ganz im Sinne von nur natur.

Das Streben nach Gerechtigkeit darf auch am Teeanbau nicht vorbeigehen.

Im Einklang mit der Umwelt

Im Sinne der Natur zu handeln ist tief im Denken von nur natur verwoben. Tee ist ein Geschenk der Natur, wie so viele andere Lebensmittel. Ein solches Geschenk zu genießen wird immer etwas Besonderes sein. Zugleich ist es auch ein Aufruf nach der Verpflichtung, die Natur zu bewahren.
Nur als ganzheitlichen Ansatz verbessern sich die Bedingungen im Anbau und in der Verarbeitung dauerhaft für Mensch und Natur. Auf der gemeinesamen Tee-Reise, die vor 30 Jahren begann, haben viele Momente gezeigt, was es bedeutet, wenn im Anbau und in der Verarbeitung nicht auf Nachhaltigkeit und dauerhafte Existenzsicherung geachtet wird.
Auch der Bio-Anbau, ist davon nicht automatisch ausgenommen.
Deshalb bezieht nur natur von denselben Teegärten in Indien und China seinen Tee aus ökologischem Anbau, die geminsame Werte und Zeile verfolgen. Diese Reise in guten aber auch schlechten Zeiten ist bei Weitem nicht einfach, manchmal mühselig und hört niemals auf. Doch die Überzeugung vergeht niemals, dass dieser Weg der Richtige ist. Das ist die Philosophie von nur natur.